Arztbesuche – Vorbereitung

Eine Liste mit hoher Bedeutung

Arztbesuche vorbereiten, Block und Stift, Foto analogicus by pixabay

Nun habe ich es gerade erst selbst wieder erlebt. Zur Aufnahme in das Krankenhaus erfolgten viele Fragen, Fragebögen und Nachfragen. Zum einen müssen regelmäßig einzunehmende Medikamente genannt oder eingetragen werden, zum anderen sind es Fragen nach Allergien, vorheriger Operationen (auch Jahrzehnte zurückliegende), Fragen nach Zahnersatz, Brillen oder Herzschrittmacher, Daten, Medikationen usw. usw.

Unter guten Umständen, sprich gutem Allgemeinbefinden, mag es nach kurzem Nachdenken zu den richtigen Antworten kommen. Aber wie sieht es aus, wenn Sie verletzt sind, durcheinander, sich vor Schmerzen kaum aufrecht halten können? Wenn Sie vielleicht sogar liegend und benommen eingeliefert werden ins Krankenhaus oder bei einem fremden Facharzt vorsprechen müssen?

Der umfangreiche Fragebogen in den Arztpraxen macht es vielen Patienten nicht leicht.

So habe ich vor einiger Zeit eine Liste geschrieben.

  • Meine gesamten Operationen vom 15. Lebensjahr an
  • Meine regelmäßig einzunehmenden Medikamente (einschließlich eingefügtem Foto der Verpackungen)
  • Meine Allergien (sehr wichtig zum Beispiel bei Arzneimittel-Allergien)
  • Meine wichtigen Vorerkrankungen

Diese erstellte Liste trage ich kleingefaltet immer in der Handtasche mit mir. So konnte ich auch dieses Mal wieder schnell darauf zurückgreifen und hatte alle Daten zum Abschreiben parat.

Vielleicht ist es eine Idee zum Nachahmen. Und wenn Sie selbst nicht in der Lage sein sollten, fragen Sie doch Ihre Kinder oder Enkel nach Unterstützung. Mit dem Computer ist solch eine Liste schnell erstellt und es gibt sicher Jemanden, der Ihnen gerne behilflich ist. Der Nutzen dieser Liste ist nicht zu unterschätzen.

Bleiben Sie gesund!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here