Bewegungseingeschränkt? Mögliche Übungen!

BZgA Aktiv im Alltag, Foto Anja🤗#helpinghands #solidarity#stays healthy🙏 auf Pixabay

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit Sitz in Köln hat unter anderem eine kostenlose Broschüre namens „Aktiv im Alltag, aktiv im Leben“ mit dem Untertitel „Fit und eigenständig bleiben: Anregungen für Menschen mit Bewegungseinschränkung“ herausgebracht.

Ich fand den Hinweis darauf im Internet und ließ mir diese Broschüre zusenden, denn durch meine mehrmalige Brustkrebserkrankung und die zahlreichen Operationen bin ich mit meinem rechten Arm etwas bewegungseingeschränkt. Also schaute ich mir diesen kleinen Ratgeber im DIN A 5 Format einmal genauer an. Angesprochen werden in erster Linie Seniorinnen und Senioren, doch da es sich um das Grundprinzip „Bewegung“ handelt, sind die angeregten Übungen auch für jüngere Menschen mit körperlichen Einschränkungen geeignet.

Drei Beispiel-Personen werden vorgestellt, durch den Alltag begleitet und je nach eigenen Möglichkeiten zu unterschiedlichsten Bewegungen angeleitet. Die Vielfältigkeit aller Aktivitäten, die nicht nur den Bewegungsapparat betreffen, sondern auch den Gleichgewichtssinn oder den Geist, wird hier beschrieben. Ob es sich nun um Ausdauertraining oder um Krafttraining in moderater Art und Weise und unterschieden in die Bereiche „Stehen“, „Sitzen“ und „Liegen“ handelt. Oder um leicht nachzumachende Übungen für Lockerung und Geschicklichkeit.

Diese Broschüre der BZgA ist ein hilfreiches Heftchen, das zum aktiven Bewegen anregt! Unter dem Link https://www.bzga.de/suche/?tx_solr%5Bq%5D=Aktiv+im+Alltag%2C+aktiv+im+Leben können Sie sowohl ein Einzelexemplar kostenlos bestellen als auch mehrere Exemplare für Ihren Freundeskreis gleich mit. Es ist nie zu spät, mit Bewegungsübungen zu beginnen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here