Corona Verlauf – ganz persönlich

Covid, Symbolfoto, Foto Shafin Al Asad Protic auf Pixabay

Nun haben wir Tag 5 (oder 6?), seit am 2.2. der PCR Test ein positives Ergebnis hervorbrachte. Ja selbst das Ausrechnen der Isolationstage ist nicht ganz einfach, denn die verschiedensten Aufklärungsseiten im Internet verwirren eher.

Wie es mir geht? Deutlich besser! Wie ich schon in den ersten beiden Berichten beschrieben hatte, fühlte ich mich wirklich krank, stark erkältet und antriebsarm. Nachdem der PCR-Test letzte Woche positiv war, blieb ich weiterhin zu Hause. Der Schnupfen, das ständige Niesen, die erhöhte Temperatur bei gleichzeitigem Frieren – all das kenne ich ja aus früheren Zeiten – vor Corona. Doch ich hatte vergessen, wie anstrengend das alles ist. Wirklich länger als 2 Jahre hatte ich keine Erkältung und fühlte mich so sicher. Zwei Mal geimpft, dann die 3. Impfung, also geboostert. Und doch angesteckt. Corona ist einfach nicht zu unterschätzen!

Was mich beruhigt ist die Tatsache, dass ich “nur” eine Erkältung bekam. Allerdings wie beschrieben, recht anstrengend im Verlauf. Meine früheren Hilfsmittel wie etwa Nasentropfen oder pflanzliche Schnupfenmittel halfen dieses Mal gar nicht. Das war der Unterschied. Einzig Paracetamol half mir die letzten Tage ein wenig frischer “aus der Wäsche zu gucken”, um es mal wieder humorvoll zu beschreiben.

Teekanne, Foto NickyGirly auf pixabay

Meine Nase ist stark mitgenommen und teilweise entzündet. Was das Schnupfen recht schmerzhaft macht. Aber auch dafür habe ich glücklicherweise eine Bepanthen Nasensalbe zu Hause. Nun geht es mir heute wieder ein wenig besser. Man wird dankbar für jede kleine positive Veränderung und ich freue mich unglaublich auf den Tag, an dem ich wieder vor die Tür darf… Ganz egal, welche Bestimmungen und Regeln in ein paar Tagen gelten, ich möchte einfach nur wieder entspannt einen Kaffee trinken gehen und meine Mitmenschen sehen. Wie gesagt, man wird dankbar für jede kleine positive Veränderung.

Was mir geholfen hat:

Paracetamol Tabletten (bei Fieber und Schmerzen)
Manuca Honig (täglich 1/2 Teelöffel im Mund zergehen lassen)
Kurkuma-Zimt Tee von Alnatura (Müller)
Bepanthen Nasensalbe
und selbstgekochte Gemüsesuppe!

Bleiben oder werden Sie bald wieder gesund!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here