„Der Tag des Clowns“ in Peru

Wie schon öfter einmal wundere ich mich auch dieses Mal wieder über die international begangenen Feier- oder Gedenktage. So findet am heutigen 25. Mai jährlich der „Dia Del Payaso Peruano“ (der Tag des Clowns in Peru) statt. Es handelt sich zwar nicht um einen offiziell eingetragenen Feiertag, doch erlangte der Tag eine große Bedeutung im ganzen Land. Erfahren Sie, was es damit auf sich hat.

Circus Clown, Foto jacqueline macou auf Pixabay

Ein kleiner peruanischer Junge namens José Álvarez Vélez, geboren 1923 in Arequipa, träumte immer davon, in einem Zirkus zu arbeiten. Schon als Kind erfüllte sich dieser Traum, denn José durfte im Zirkus „Capitán Paz“ unter anderem die Künste eines Zirkus-Clowns erlernen. Im Jahr 1964 gründete José seinen eigenen Zirkus, der aber niemals zu den weltweit bekannten Großen gehörte, sondern einen ganz bestimmten Bekanntheitsgrad in Peru erlangte – den des Nachbarschaftszirkus! Und die mit großer Leidenschaft aufgeführten Clownsdarbietungen von José Álvarez Vélez, der den Künstlernamen „Tony Perejil“ trug, kannte damals jedes Kind in San Juan de Lurigancho (einem Stadtbezirk der Region Lima). Josés Zirkus wurde auch „Zirkus der Armen“ genannt, denn in den armen Stadtteilen liebte man nicht nur  seine Clown-Darbietungen, sondern schätzte auch seine stets kostenlosen Aufführungen in Krankenhäusern und bei Wohltätigkeitsveranstaltungen.

Warum nun wird gerade der 25. Mai als Gedenktag für einen Clown begangen? Das hat leider den traurigen Hintergrund des Todestages von José Álvarez Vélez. Im Alter von 64 Jahren verstarb der beliebte Zirkuskünstler im Jahr 1987 und hinterließ seinen „Toni Perejil Circus“ seinem gleichnamigen Sohn José Álvarez. Mit großem Stolz führt dieser den ältesten Zirkus Perus weiter und tritt genauso wie sein Bruder im eigenen Zirkuszelt als Clown auf. Doch der Nachbarschaftszirkus leidet derzeit extrem stark unter der Corona-Pandemie und kämpft um sein Überleben.

Wie feiern die Peruaner diesen „Tag des Clowns“? Für die Landsleute von Tony Perejil und leidenschaftlichen Anhänger der Clowns generell findet traditionell eine Parade durch die Hauptstadt Lima statt. Teilnehmer sind Tausende von Zirkusleuten, Zirkuskünstlern und hauptsächlich natürlich Clowns aus dem ganzen Land, bunt bemalt und kostümiert in clownsbekannter Aufmachung. Diese Parade und zahlreiche Zirkusvorstellungen, sowie alle möglichen Veranstaltungen zum Thema Zirkus/Clowns machen den 25. Mai zu einem unvergesslichen Tag für alle Teilnehmer und Zuschauer.

Lernen Sie in einem 2minütigen YouTube Film (spanisch) den Clown „Tony Perejil“ kennen „Circo Tony perejil“. (https://www.youtube.com/watch?v=JQzV1B1ibEA)

Quellen: elpais.cr (spanisch), Blog ruricanchomilenario.blogspot.com (spanisch)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here