Herbstgedanken – Gedicht

Herbstgedanken, Wald und Park im Herbst, Foto Ute Boysen

Schön diese Farben,
der Regen, der Sturm,
die fallenden Blätter, das Grau der Natur.

Schön die Gerüche
nach Waldboden, Erde,
nach Kraft und Vergehen, nach Früchten vom Baum.

Schön diese Laute,
das einsame Zwitschern,
das Ächzen in Zweigen, das Rascheln im Wald.

Schön die Gewissheit,
dass alles vergeht – und doch wiederkehrt.

Schön dann die Farben, Gerüche und Laute
und schön dieses Wissen!

Ute Boysen (September 2010)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here