Vermeintliche Erkältung ist doch Corona

Covid, Symbolfoto, Foto Shafin Al Asad Protic auf Pixabay

Also doch! Nachdem ich trotz negativem Testergebnis vom Dienstag nach wie vor starke Erkältungssymptome hatte, fuhr ich gestern, also Mittwoch, zum Testzentrum. Glücklicherweise waren nur zwei Personen vor mir und ich konnte ausreichend Abstand wahren.

Das Ergebnis: positiv! Ich wurde gefragt, ob ich einem PCR-Test zustimmen würde. Natürlich. Und so nahm alles seinen Lauf. Mit dem Teströhrchen wurde ich nebenan (Testzentrum am Krankenhaus) zum Labor-Gebäude geschickt. Dort gab ich die Probe und meine Krankenkassenkarte ab. Nach einigen Minuten erschien die Mitarbeiterin mit einem Beleg, auf dem sich ein QR-Code befand. Diesen sollte ich unter der Corona-Warn-App einscannen, was ich direkt vornahm. Nun hieß es ab nach Hause und auf das Ergebnis warten, welches am nächsten Tag – also heute, Donnerstag – mitgeteilt würde.

Leider funktionierte die Technik mal wieder nicht. Glücklicherweise wissen das die Mitarbeiter der Teststellen und ich erhielt heute morgen den Anruf mit dem, leider, positiven, aber bereits vermuteten Ergebnis.

Und nun sollte ich noch das Kreisgesundheitsamt informieren. Online, mit Kontaktformular, falls ein positives PCR Ergebnis vorliege. Auch das soll eigentlich automatisch erfolgen – aber wie gesagt, die Technik… Also füllte ich online die Formulare aus und schickte sie ab. Direkt anschließend erhielt ich ein Schreiben des Kreisgesundheitsamtes mit allen wissenswerten Angaben zum weiteren Verlauf, einschließlich der Quarantäne-Vorschrift und meiner ausgefüllten Formularseiten.

Nun bleibe ich also weiterhin zu Hause (bin ja schon seit Sonntag nur zur Teststelle unterwegs gewesen) hoffe, dass es mir bald besser geht und ich mich nächsten Mittwoch, am 9.2. mit einem erneuten Test (der natürlich negativ sein muss) freitesten kann. Aber auch dafür muss ich 2 Tage vorher symptomfrei sein…

Bleiben Sie gesund!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here