Was ist denn bitte ein Moralphilosoph?

Zu Ethik und Moral

Moralphilosophie, zwei Wegweiser ohne Richtungsangabe, Foto Andreas Hermsdorf_pixelio.de

Einige Sonntage ist es her, seit ich im Radio einen Beitrag teilweise verfolgen konnte, in welchem die Moderatoren mit einem Professor der Universität Hannover sprachen. Das Thema: „Welche Werte, auch in Sachen Religion, können oder sollen wir den aufwachsenden Kindern mitgeben?“ Ich hörte nur am Rande dem Gespräch zu, wurde aber erst recht aufmerksam, als noch einmal der Berufsstand des Professors genannt wurde. Er ist „Moralphilosoph“. Nanu, dachte ich mir, das habe ich ja noch nie gehört. Was ist das denn bitte? Und ich begann mich zu informieren.

Unter www.duden.de fand ich eine kurze, knappe Erklärung zur Bedeutung der Moralphilosophie: „philosophische Lehre von den Grundlagen, dem Wesen der Sittlichkeit, dem sittlichen Verhalten des Menschen.“ Also Sittenlehre, Morallehre, Tugendlehre… Und das Ganze unter „Ethik“. Ok, dachte ich mir, steigen wir einmal wieder in ein völlig neues Thema ein, denn tatsächlich war mir nie bekannt, dass es diese „Lehren“ beziehungsweise den so genannten Ethikunterricht in Deutschland gibt.

Und ganz ehrlich – es ist ein umfassendes, teilweise nicht ganz einfach zu verstehendes Gebiet, auf das ich mich nun einließ. Vorweggenommen, es handelt sich bei dem Begriff „Ethik“ zunächst einmal um ein großes Teilgebiet der Philosophie, welches auch als „Moralphilosophie“ bezeichnet wird.

Moralisches Handeln, die Handlung eines Menschen, welche zu einer Veränderung beispielsweise im Inneren führt, Unterschiede zwischen der Absicht und der Freiwilligkeit (freier Wille) oder die Erläuterung von Wissen und Willen gehören zur Moralphilosophie. Die Fragen und Antworten zu Handlungsprinzipien, Tun und Unterlassen, das Ziel menschlichen Handelns, Sinn und Ziel, das Streben nach Glück, Begriffserklärung „gut“, Werte, Tugend, etwas Sollen, Gerechtigkeit. Dies sind nur einige der grundsätzlichen Fragen-/Erklärungsgebiete der „Ethik oder Moralphilosophie“.

Es ist ein hochinteressantes, umfassendes, weitreichendes Gebiet, in das ich mich lesend hineinwagte. Aber es ist, wie schon erwähnt, nicht immer ganz einfach zu verstehen. Dennoch – sollten Sie nach einem neuen Interessengebiet Ausschau halten, sich einmal auf etwas völlig Neues einlassen wollen, dann ist das Befassen mit der allumfassenden Ethik oder Moralphilosophie vielleicht das Richtige für Sie.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here